Zuerst holten wir ( Eigentlich wollte ich ja nur schauen, doch Sepp nahm vorsichtshalber schon mal Geld mit...grins )  unseren 16 Wochen alten Yoschi bei einem Cairnzüchter in der Nahe von Trier. Obwohl ihm aus irgendeinem Grund ein Stück seiner Rute fehlte, war er es den ich wollte. Ein kleiner vorwitziger Kerl... 

Für unseren Jerry fuhren wir dann sogar  bis an die französische Grenze. Er war 9 Wochen alt und der Züchter warb damit das es Border

collies mit wenig Hütetrieb waren und nach allem was wir so gelesen hatten, war uns das als B.C.Neulinge erst mal wichtig.

Für meinen Sohn stand gleich fest, das es kein schwarz weißer sondern der Einzige braun weiße sein mußte und als uns dann noch sein Vater, ein stattlicher s\w Border vorgestellt wurde, wußten wir was aus dem Kleinen werden konnte...

Die beiden Rüden wurden bald zu einem eingeschworenen Gespann.

Jerry war sehr sensibel, Yoschi halt ein richtiger Terrier immer

todesmutig und wie sollte es auch anders sein,,, Jerry wurde der Schmusehund...

Mit ungefähr 6 Monaten besuchten mein Sohn und mein Mann ( ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt kein Interesse daran meinen heiligen Sonntagmorgen zu opfern...grins ) mit Ihnen zwei Erziehungskurse in unserem heutigen Verein, den wir danach wieder verließen, da wir davon ausgingen das alle weiterführenden Kurse nur für Schäferhunde oder ähnliche Rassen waren.

So verlebten wir mit den beiden vier schöne Jahre in denen wir Spaziergänge machten, ich meinen Hund zum schmusen und mein Sohn zwei tolle Spiel und Sportskameraden hatte mit denen er oft unterwegs war und es war eigentlich alles perfekt...

Na ja fast...

Neugierig wie es weitergeht ??? Dann schaut doch mal unter Gina´s Story