Im August 2004 holten wir dann unseren Shadow er war 9 Wochen alt

und der letzte Rüde seines Wurfs.

Wir wollten ja unbedingt einen Rüden, um ein möglichst stressfreies Rudel mit unserer 3,5 Jahre alten Gina und unserem fast 7 Jahre alten Jerry zu haben.

Er kam aus dem Vogelsbergkreis in Hessen und es war somit gar nicht so weit entfernt.

Es war eine vorbildliche Zuchtstätte, alle Holzhäuschen der Welpen waren sehr  sauber, man konnte die Mutter sehen, es waren auch die älteren tierischen Verwandten da, also alles perfekt...

Er sah aus wie ein Teddy und hatte überhaupt keine Problem sich bei uns einzuleben und so hatte mein Mann wieder alle Hände voll zu tun...

Welpenschule, Junghundkurs, Erziehung ect. und nebenher weiter Agitraining mit Jerry.

 

Gleich nach unseren drei DVM Turnieren in denen wir erkennen mußten, das Jerry keine rechte Freude am Agi speziell dem Slalom hatte, lies mein Mann ihn im Juli 2005 in die Senioren zurückstufen und trainierte fortan auch nur noch mäßig mit ihm.

 

Intensiver mußte jetzt Shadow ran, der  gar nicht genug bekommen konnte. Er besuchte erfolgreich neben dem Agitraining,

ein paar A0 Turniere und  legte im Nov 2005 auch noch seine Begleithundeprüfung ab.

 

Alles lief so super, das auch ich (da meine Gina mittlerweile, erziehundsmäßig fertig war) mit dem Gedanken spielte mir auch noch eine zweite Hündin( Ich habe ja auch zwei Hände zum kraulen ...grins )

zu holen die ich mir, mit den Erfahrungen die ich im Laufe der Zeit gesammelt hatte aufbauen wollte...

Na ja, es war nur so ein Gedanke und ich war mir auch ziemlich sicher

das mein Mann mich mit einem:,, Du bist doch verückt. 

ausbremsen würde. Aber weit gefehlt...

Als Antwort kam:,, Ok.Wenn Du es möchtest, dann holen wir uns unseren

vierten Border und schneller wie er schauen konnte ging ich auf die Suche denn...Diesesmal sollte es eine Schokobraune sein.

 

So...wenn Ihr nun wissen wollt wie ich zu meiner Joy kam dann

schaut doch mal unter Joy´s Story nach...